Termine können Sie per WhatsApp, Telefon sowie per Nachricht auf Facebook und Instagram vereinbaren.

Bei einem Besuch bei uns müssen jedoch folgende Regeln eingehalten werden:



MUNDSCHUTZ

Der Salon darf nur mit Mundschutz betreten werden und muss während des gesamten Aufenthalts aufbehalten werden.

TERMINE

Um die vorgeschriebene, maximale Personenanzahl im Salon zu gewährleisten, können wir Sie ausschließlich mit vorab vereinbarten Termin bedienen.
Termine können Sie telefonisch, per E-Mail, WhatsApp-, Instagram- oder Facebook-Nachricht mit uns vereinbaren.



DESINFEKTION

Desinfektionsmittel steht bereit. Hände müssen nach dem Betreten des Salons desinfiziert oder gewaschen werden.

GETRÄNKE UND ZEITSCHRIFTEN

Wir stellen aktuell keine Getränke oder Zeitschriften zur Verfügung. Wenn Sie selbst Getränke mitbringen, müssen Sie diese vor dem Laden trinken, da Sie Ihre Maske im Laden nicht absetzen dürfen.


 

KRANKHEIT + ETIKETTE

Wenn Sie krank sind oder Krankheitssymptome (auch welche, die für das Coronavirus unüblich sind) zeigen, dürfen Sie den Salon nicht betreten.

Bitte halten Sie sich beim Husten oder Nießen an die bekannte Etikette.

DIENSTLEISTUNGEN IM GESICHT

Gesichtsnahe Leistungen wie Augenbrauen zupfen/färben, Wimpern färben und Bart schneiden können wir aktuell nicht anbieten.

 



DOKUMENTATION

Kontaktdaten sowie Zeitpunkt des Betretens und Verlassens des Salons müssen wir von jedem Kunden dokumentieren. Dafür wird Ihr Einverständnis vorausgesetzt. Sollten Sie dies nicht wünschen, dürfen wir Sie leider nicht bedienen.

HAARSCHNITTE

Die Haare müssen vor jeder Behandlung im Laden gewaschen werden. Es dürfen keine Trockenhaarschnitte gemacht werden, auch nicht bei Kindern.

Einzige Ausnahme: Haarfarbe

(seit dem 25.6.2020) Vorraussetzung dafür ist das die Behandlung mit Handschuhen durchgeführt werden kann.

 



KINDER HAARSCHNITTE

Kinder können nur bedient werden wenn
- ein alleiniges waschen und schneiden im Salon möglich ist
- der Mundschutz ordnungsgemäß angebracht ist und dort bis zum verlassen des Salons bleibt
- ein Mindestabstand von 1,5 Meter zwischen Kind und Elternteil möglich ist.

Sollten diese Anforderungen nicht erfüllt werden können, muss der Kinderhaarschnitt abgebrochen werden. 

Wir bitten darum selbst abzuschätzen ob ein Haarschnitt möglich ist, Sie kennen ihr Kind am besten.

Zusatz:

Der jüngste Kunde der das bislang geschafft hat, ist 4 Jahre alt. Allerdings hat er auch generell keine Angst vorm Friseurbesuch. Die meisten Kindern die wir letztendes nicht bedienen konnten, hatten Angst vor dem Haare waschen.

SCHUTZABSTAND

Lediglich der jeweilige Kunde*in und die Friseurin dürfen sich im Salon unter konsequenter Einhaltung der Schutzmaßnahmen für die Dauer der Dienstleistung nähern.



WARTEBEREICH

Es gibt aktuell keine Möglichkeit im Laden zu warten. Draußen steht eine Bank die genutzt werden kann, wir bitten hierbei aber unseren älteren/schwächeren Kunden den Vorrang zu lassen.

Wir bitten um Verständnis für eventuelle Wartezeiten, die im Einzelfall länger ausfallen können als üblich.

GARDEROBE

Es gibt aktuell keine Garderobe
Sie können Ihre Jacke nur auf Ihren Schoß legen. Ein Ablegen an anderer Stelle ist nicht gestattet.



ZAHLUNG

Sie können bei uns BAR zahlen, oder aber auch mit EC Karte.

Kreditkarten Zahlung ist nicht möglich.

HAARKUR

Aus organisatorischen Gründen sind Haarkuren (sonst 6€) bei uns aktuell nicht möglich. Sie haben aber die Möglichkeit die Revital Regain Mask (50ml 4,80€) bei uns für Zuhause zu kaufen. Diese reicht für 1-3 Anwendungen.



LÜFTUNG

Wer schnell friert, sollte sich dicker anziehen. Wir sind auch bei schlechter Witterung verpflichtet, mehr als üblich zu lüften.
Dies reduziert ein etwaiges Infektionsrisiko, da dies die gegebenenfalls in der Luft vorhandenen, erregerhaltige Tröpfchen verringert.

PONY SCHNEIDEN

Bieten wir aktuell nicht als Einzel-Dienstleistung an, da vor jeder Behandlung IM LADEN die Haare gewaschen werden müssen und der Zeitaufwand für diesen Service damit einfach zu hoch ist

 

 

SELBER FÖHNEN

Aktuell dürfen wir unser Arbeitsmaterial nicht an Kund*Innen weitergeben.
Kundinnen, die bislang immer ihre Haare selbst geföhnt haben, müssen daher entweder eine zahlungspflichtige Variante wählen, oder den Salon später mit ungetrockneten Haaren verlassen.

Aus Hygienegründen dürfen auch selbst mitgebrachte Föhne nicht genutzt werden.

 


Das Team von Ruhrpott-Schnitt

Nina, Anke & Jenny

v.l.n.r